Emil Frey Deutschland Logo
EmilFrey.de zum Startbildschirm hinzufügen X

E-Auto-Trend-Analyse: Unternehmensberatung fällt eindeutiges Ergebnis

In einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger wurde bekannt gegeben, dass „der Markt für Elektrofahrzeuge 2020 endgültig Fahrt aufgenommen hat“. Neben Tesla machen auch traditionelle Autohersteller wie VW große Fortschritte.

Zweimal im Jahr wird der ‚Automotive Disruption Radar‘ (ADR) veröffentlicht. Laut der neunten Ausgabe haben elektrische Fahrzeuge bei Marktanteil, Absatz und anderen Indikatoren 2020 Rekordwerte erzielt. Die Werte haben sich zwischen 2017 und 2020 verdreifacht.

In 18 untersuchten Märkten waren 4,7 Prozent aller verkauften Autos im Jahr 2020 elektrisch, Plug-In-Hybride oder Wasserstoff-betriebene Modelle. Der Wandel wird mittlerweile auch von traditionellen Autoherstellern wie Volkswagen und seinen Plänen für eigene Gigafactories vorangetrieben.

In der neunten Ausgabe des ADR wurde nun auch die höchste durchschnittliche Länderbewertung von 56 Prozent erreicht, was wahrscheinlich durch die Covid-19-Pandemie beeinflusst wurde. Gemessen werden die Länderbewertungen an Verkaufszahlen von Elektroautos, dem Ausbau der Ladeinfrastruktur sowie finanziellen Investitionen großer Autobauer. Auf dem ersten Platz befinden sich wiederholt die Niederlande. China erreicht den zweiten Platz und Singapur und Südkorea teilen sich den dritten Platz.

Der Anteil alternativ betriebener Fahrzeuge betrug 2020 4,7 Prozent. Im Vergleich zu 2019 mit 2,9 Prozent ist das ein erheblicher Anstieg. In der ersten Ausgabe des ADR 2017 lag der Anteil elektrischer Fahrzeuge bei 1,5 Prozent.

Auffallend ist die zunehmende Beliebtheit elektrischer Autos in Schweden. 2019 betrug der Gesamtabsatz von Elektroautos in dem nordeuropäischen Land noch 10,1 Prozent. 2020 stieg dieser Wert auf 29,9 Prozent an. In Deutschland sind elektrische Fahrzeuge noch nicht so beliebt wie in Schweden, aber auch hier ist ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. 2019 betrug der Anteil von Elektroautos am Gesamtabsatz 2,9 Prozent, was 2020 auf 12,6 Prozent gesteigert werden konnte.

Cookie notice

Die Emil Frey Digital Services GmbH, Cannstatter Straße 46, 70190 Stuttgart, verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass bei Emil Frey Daten über Cookies gesammelt werden.