Emil Frey Deutschland Logo
EmilFrey.de zum Startbildschirm hinzufügen X

Der Sound von Elektroautos: So kreativ sind die Hersteller

Elektroautos geben kein Motorengeräusch von sich, aber seit Juli 2019 sollen sie laut Gesetz künstliche Geräusche produzieren. Das bringt die verschiedenen Hersteller auf kreative Ideen.

Tesla-Chef Elon Musk will seine Elektroautos mit einem Lautsprecher ausstatten, über den die Autos dann sprechen, meckern und pupsen können. Sogar „polynesische Fahrstuhlmusik“ wollte er als Geräusch mit einbringen.

Bei BMW wurde extra der berühmte Komponist Hans Zimmer und BMW-Sounddesigner Renzo Vitale engagiert, um „Iconic Sounds Electric“ ins Leben zu rufen. Dabei handelt es sich um den Sound des neuen BMW i4.

Laut dem deutschen Wirtschaftsmagazin Handelsblatt müssen alle neu zugelassenen Elektro- und Hybridautos in der EU über das Approaching Vehicle Alert System (AVAS) verfügen. Das ist ein Warnsystem, welches ein Geräusch von 56 bis 75 Dezibel erzeugen soll, wenn das Auto langsam unterwegs ist (bis 20 km/h) oder rückwärtsfährt.

„Jahrelang haben Hersteller versucht, ihre Fahrzeuge leiser zu machen. Jetzt müssen sie sie absichtlich mit einem Klang versehen“, erklärt Stefan Sentpali, Professor für Akustik, Dynamik und Fahrzeugtechnik an der Hochschule München. Dabei ist es den Herstellern überlassen, wie sich das genau anhören soll. „Das kann emotional oder nüchtern sein, wichtig ist nur, dass es sich nach einem Fahrzeug anhört“, führt Professor Sentpali weiter aus.

Ähnlich wie BMW und Tesla investiert auch Volkswagen in den Klang seiner Elektroautos. In einer Pressemitteilung wurde bekanntgegeben, dass die Wolfsburger dafür den Musikproduzenten und Komponisten Leslie Mandoki engagiert haben. „Wie ein Elektroauto klingt, bestimmt seine Identität. Der Sound sollte souverän und sympathisch sein. Er darf gerne futuristisch klingen und muss darüber hinaus durch seine Einzigartigkeit überzeugen“, sagt Dr. Frank Welsch, Entwicklungsvorstand von VW.

Die Geräusche sorgen für höhere Sicherheit und steigern nebenbei auch noch das Markenbewusstsein, erläutert Klaus Bischoff, Leiter des Volkswagen Designs: „Mit dem Sound bekommt das E-Fahrzeug eine eigene Stimme, die wir vollkommen unabhängig von mechanischen Geräuschen selbst gestalten können.“

Cookie notice

Die Emil Frey Digital Services GmbH, Cannstatter Straße 46, 70190 Stuttgart, verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass bei Emil Frey Daten über Cookies gesammelt werden.