Wir sind weiterhin für Sie da!

Mehr erfahren

Wir sind weiterhin für Sie da!

Mehr erfahren

Mitsubishi

Vier Türen, sieben Sitze, 35 PS: Auf dem Gelände der Mitsubishi Maschinenfabrik in Kobe wird 1917 das Model A präsentiert. Es ist das erste Serien-Automobil des Landes – und macht Mitsubishi zum ältesten Autobauer Japans.

Während das Model A in Kobe montiert wird, ist Mitsubishi bereits eine etablierte Firma, die sich in vielen Branchen enga­giert. Der Name geht auf die drei Diamanten (mitsu = drei, bishi = Diamanten) zurück, die sich auf dem Familienwappen des Firmengründers Iwasaki finden und in neuer Anordnung später auch das Firmenemblem schmücken.

Der Pioniergeist ist dem Unternehmen praktisch in die Wiege gelegt: 1928 errichtet Mitsubishi den ersten Windkanal Japans, der die Aerodynamik von Fahr-und Flugzeugen optimieren soll, 1932 entsteht der Personenbus B-46 Fuso, der 38 Sitz­plätze bietet, 100 km/h schnell fährt und zum Exportschla­ger wird, 1934 bringt das Unternehmen mit dem PX 33 den ersten Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor. Bereits Mitte der 1960er Jahre entstehen vollelektrische Versuchsfahrzeuge – damit kann das Unternehmen auf eine über 50jährige Expertise bei alternativen Antrieben zurückblicken.


Mitsubishi in Deutschland

Mit der MMC Auto Deutschland GmbH in Rüsselsheim startet 1977 der Vertrieb von Mitsubishi Fahrzeugen in Deutschland. Die Speerspitze bildet der Lancer, der in den 70ern bereits einige Rallye-Erfolge gefeiert hat und sich in Deutschland als sportlicher Kompaktklässler positioniert. Ebenfalls im Angebot sind die Mo­delle Celeste und Galant, Ende des Jahres folgt das Coupé Sapporo und 1978 der Colt.

Der Start auf dem an­spruchsvollen deutschen Markt übertrifft selbst die kühnsten Erwartungen: Bis 1981 werden bereits 100.000 Fahrzeuge der Marke mit den drei Dia­manten in Deutschland zugelassen, binnen kürzester Zeit hat sich Mitsubishi damit von einer hierzulande völlig unbekannten Marke zu einem der großen Importeure aufgeschwungen.

Immer mehr in den Fokus rückt Mitsubishi das Thema nachhaltige Mobilität: Mit dem i-MiEV bringt der Hersteller 2009 den ersten Großserien-Pkw mit Elektroantrieb auf den Markt. Auch der Outlander übernimmt in seiner dritten Modellgeneration ab 2013 eine Vorreiterrolle: Er bringt den Plug-in-Hybridantrieb ins Allrad-SUV-Segment und beweist, dass sich Langstreckentauglichkeit und fortschrittliche Elektrifizierung auf überzeugende Weise verbinden lassen. Mit dem Outlander Plug-in Hybrid hat Mitsubishi Motors das meistverkaufte Plug-in Hybridfahrzeug in Europa im Angebot und ist gleichzeitig Marktführer im Plug-in Hybridsegment in Deutschland.

 

Mitsubishi heute in Deutschland und der Welt

In Deutschland gehört die Importgesellschaft MMD Automobile GmbH seit Anfang 2014 mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland und ist mit ihren etwa 130 Mitarbeitern in Friedberg (Hessen) ange­siedelt, wo sie seit Dezember 2017 in modernen und großzügigen Büroräumen den deutschen Markt betreut. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von MITSUBISHI MOTORS in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Mit über 54.000 Zulassungen im Jahr 2019 ist Deutschland europaweit mit großem Abstand größter Markt für Mitsubishi Motors und befindet sich seit nunmehr sieben Jahren auf Wachstumskurs. Meistverkauftes Fahrzeug ist der Kleinwagen Space Star, gefolgt vom Marktführer Outlander Plug-in Hybrid, dem Technologieflaggschiff des Unternehmens. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unter­wegs. Das Händlernetz umfasst mehr als 600 Vertriebs-und Servicestandorte.

Im Zentrum des Handelns stehen dabei zufriedene Kunden durch bestmöglichen Kundenservice und attraktive Fahrzeuge: im Jahr 2019 konnte Mitsubishi Motors mit dieser Strategie den renommierten "J.D. Power Award" für die höchste Kundenzufriedenheit aller Automobilmarken auf dem deutschen Markt gewinnen. Nachhaltige und umweltverträgliche Mobilität genießen bei Mitsubishi Motors hohe Priorität - so wurde im Jahr 2019 die größte öffentliche Elektro-Tankstelle für Fahrzeuge aller Marken auf dem Firmengelände eröffnet.

Weltweit hat die MITSUBISHI MOTORS Corporation 2019 rund 1,2 Millionen Fahrzeuge verkauft. Seit 2016 ist Mitsubishi Teil der Allianz von Renault und Nissan. Die drei Partner haben 2018 gemeinsam mehr als 10,7 Millionen Fahrzeuge in fast 200 Ländern verkauft. Die Zentrale der Mitsubishi Motor Corpo­ration befindet sich in Tokio.

Mitsubishi beschäftigt weltweit 31.300 Mitarbeiter (Stand: Geschäftsjahr 2018) und betreibt 33 Produktions-, Entwicklungs-und Design-Einrichtungen in 13 Ländern und Regionen. Dazu zählen auch zwei Standorte in Europa: Im hessischen Tre­bur, dem ehemaligen Sitz der Deutschland-Zentrale, befindet sich das europäische Forschungs-und Entwicklungszentrum; im russischen Kaluga produziert Mitsubishi den Pajero Sport.
 

Hier gelangen Sie zur Seite des Herstellers