EmilFrey.de zum Startbildschirm hinzufügen X

Nach Mustang Mach-E: Ford verspricht ein günstiges E-Auto

Während noch in diesem Jahr das erste Elektroauto der Marke Mustang, der Ford Mustang Mach-E, für rund 45.000 EUR veröffentlicht werden soll, kündigt Ford-CEO Jim Farley bereits günstigere Elektroautos an.

Wie viele andere in der Branche will nun auch Ford seine Modelle als Elektroversionen anbieten, was der Marke in den nächsten Jahren einen zusätzlichen Gewinn von zehn Prozent einbringen soll. Wie Farley gegenüber Unternehmensanalysten berichtete, sollen die ersten dieser neuen Elektroautos um die 20.000 EUR kosten.

Bisher hat Ford eher in die Elektrifizierung von Lieferfahrzeugen investiert. „Es ist viel über die Elektrifizierung unserer Industrie geschrieben worden, aber Ford setzt bisher auf andere Pferde. Wir setzen auf eine vollständige Palette von elektrifizierten Nutzfahrzeugen.“, erläuterte Jim Farley.

Außerdem beteuert der Ford-Chef, dass es ihm wichtig sei, günstige Fahrzeuge anstelle von teuren Modellen mit Preisen von über 100.000 EUR anzubieten. So prognostiziert er Preise zwischen 20.000 und 70.000 USD (17.000 bis 60.000 EUR) für die elektrischen Nutzfahrzeuge und Crossover-Fahrzeuge von Ford. Seiner Meinung nach befinde sich die Auto-Branche aktuell im „ersten Durchgang der Elektrifizierung“, der sich noch über mehrere Jahre hinziehen wird.

Mittlerweile hat Ford auch schon 4 Montagewerke in Nordamerika auserkoren, die ausschließlich für die Fertigung von Elektroautos genutzt werden sollen. Dazu zählen ein umgebautes Werk in Oakville, Ontario (Kanada) und ein komplett neues in Dearborn, Michigan (USA).

Nächsten Monat wird zunächst die elektrische Version des Ford Transit enthüllt, welcher weltweit verkauft werden soll. Und auch der Ford Mustang, der sonst eher hubraumstarke Benziner, soll schon im Dezember als Elektroversion Ford Mustang Mach-E auf dem Markt eingeführt werden.

Cookie notice

Die Emil Frey Digital Services GmbH, Cannstatter Straße 46, 70190 Stuttgart, verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass bei Emil Frey Daten über Cookies gesammelt werden.