EmilFrey.de zum Startbildschirm hinzufügen X

Elektro-Limousine EQS mit 700 km Reichweite: Das ist Daimlers neue Vorzeige-Limousine

Auch wenn das jährliche Treffen der Anteilseigner der Daimler AG bedingt durch die Corona-Krise online abgehalten werden musste, hatte der Vorstandsvorsitzende Ola Källenius spannende Neuigkeiten im Gepäck: Daimler arbeitet an einer Elektro-Luxuslimousine mit dem Namen EQS.

Im Juli dieses Jahrs betonte Daimler-Vorstand Källenius bei der Anteilseigner-Versammlung, dass der geplante EQS von Grund auf als Serien-Elektroauto konzipiert wird und kein Umbau einer S-Klasse ist. Dank der im eigenen Werk produzierten Batterie soll der EQS eine Reichweite von 700 Kilometern bieten.

Aktuell belegt noch Tesla mit seinem Model S Long Range Plus in den USA die Spitze der Reichweitencharts. Das Serien-E-Auto schafft umgerechnet ca. 640 Kilometer. In Europa bringt es das Tesla Model S nach WLTP-Standard auf immerhin 610 Kilometern, was ebenfalls für die Spitzenposition reicht. Der EQS von Daimler könnte Tesla den Platz an der Sonne aber zukünftig streitig machen.

Källenius zeigt sich vom geplanten Daimler-Flaggschiff sehr begeistert und sieht es als wichtigen Meilenstein an. Es wird die erste Luxuslimousine von Mercedes-Benz mit einem vollelektrischen Antrieb. Da es von Anfang an als Elektroauto konzipiert wurde, ergeben sich mehr Möglichkeiten beim Design und der Positionierung der Batterien. Luxus und Komfort sollen auf Augenhöhe mit der S-Klasse sein.

Für den Vorstandsvorsitzenden geht die Bedeutsamkeit des EQS sogar über Daimler hinaus. Er sieht den Stromer als Symbol für den zukunftsfähigen Wirtschafts- und Industriestandort Deutschland. Die Batterien werden im Werk in Stuttgart-Untertürkheim produziert und die Montage des Autos wird im Werk 56 in Sindelfingen stattfinden. Damit will Daimler beweisen, dass die deutsche Wirtschaft nachhaltig und gleichzeitig stark ist.

Der EQS wird natürlich auch in verschiedenen Motorvarianten bestellt werden können. Eine im letzten Jahr präsentierte Studie des Fahrzeugs war mit zwei Elektromotoren ausgestattet, die insgesamt 350 kW / 476 PS Leistung und 760 Nm maximales Drehmoment aufbrachten. Diese Motorisierung soll den Stromer in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen können.

Cookie notice

Die Emil Frey Digital Services GmbH, Cannstatter Straße 46, 70190 Stuttgart, verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass bei Emil Frey Daten über Cookies gesammelt werden.